Wohnen, Arbeiten und Einkaufen, Horn

Die Rimaplan AG hat einen anonymen Studienauftrag mir 10 Architketurbüros aus dem Raum Zürich und St.Gallen vergeben. Gesucht wurde die eine Idee für die Bebauung des 16‘270 m2 umfassenden Industrieareals Ziegelhof Süd im westlichen Teil von Horn. Unter der Leitung von Thomas Eigenmann (ERR Raumplanung, St.Gallen) hat ein breit abgestütztes Beurteilungsgremium den Studienauftrag im Wettbewerbsverfahren begleitet. Neben den Auftraggebern, Architekten und Landschaftsplaner, war auch der Gemeindeamman von Horn vertreten. Vertreter der Planungskommission Horn wurden zudem als Experten einbezogen. Die Ausgangslage für sämtliche Studienprojekte bildet der rechtsgültige Masterplan Horn West 16 und die Zielsetzung, eine städtebaulich, architektonisch, betrieblich und energetisch überzeugende Bebauung mit hohem Wohnwert zu erhalten.
Besonders auf die Qualität der Innen- und Aussenräume wurde grosser Wert gelegt.

 

Nach Abschluss des Wettbewerbsverfahren wurden zwei konzeptionell und architektonisch hochstehende Projekte für eine nachfolgende Überarbeitung ausgewählt. In der Überarbeitung hat sich das Projekt „Nashorn“ von Lara Yves Reinacher Architekten AG aus Zürich und der ASP Landschaftsarchitekten AG aus Zürich durchgesetzt. Das Siegerprojekt bildet die Grundlage für den vorgeschriebenen Gestaltungsplan und verspricht eine spannende Entwicklung dieses grossen Areals mit einer zeitgemässen und attraktiven Überbauung. Die zukünftigen Bewohner und Gewerbetreibenden aus Horn und den angrenzenden Ortschaften können mit einem vielfälltigen Angebot von Wohnungen und Gewerberäumen im bezahlbaren Preissegment rechnen.